Freitag, 25. Mai 2012

Testwoche


Nachdem ich mich die letzten Wochen an kleinen Taschen versucht hatte, wollte ich diese Woche etwas Neues ausprobieren, nämlich eine Tasche ohne Anleitung nähen. Im Schrank lag noch so ein grauer Stoff, den es mal zu einem Anzug gratis dazu gab. Genau das richtige für meinen Versuch, bevor ich teuren Stoff verschneide. Als erstes zeichnete ich den Taschenkörper auf einer übrig gebliebenen Rolle Tapete auf. Der erste Versuch fiel etwas groß aus, der zweite kam mein Vorstellungen dann schon näher. Das Schöne an der Tapete war, dass ich sie gleich auf meinen grauen Stoff heften und als Schablone nutzen konnte. Als Innenfutter habe ich den gleichen Stoff verwendet. Gefüttert ist die Tasche mit Thermolan, was sie schon etwas dicker macht, zumal der Stoff auch etwas dicker ist. Mir ging es darum, mal verschiedene Sachen auszutesten. Thermolan habe ich vorher noch nie verwendet. Wie näht es sich? Wie sieht die Tasche nach einer Wäsche aus? Sieht man nach dem Waschen einen Unterschied zwischen den gequilteten Stellen und den nicht gequilteten? Gelernt habe ich, dass ich die Taschenklappe erst hätte annähen sollen, bevor ich das  Futter annähe und die Tasche schon gewendet hatte. Ich finde, um sowas zu lernen, sind solche Testprojekte genau richtig. Hier ein paar Bilder von der Testtasche.





Ein schönes verlängertes Wochenende wünscht Euch
Susanne




Montag, 21. Mai 2012

Eine weitere Tasche


Von dem Yin Yang – Wandbehang blieben noch einige Stoffreste übrig.  Diese verwendete ich, um  eine kleine Tasche zu nähen.  Irgendwie bin ich auf den Geschmack gekommen, Taschen zu nähen. Diese Anleitung  von Rae habe ich etwas abgeändert, z.B. den Schulterriemen etwas verlängert und auch anders genäht. So gefällt es mir sogar besser.



Lieben Gruß
Susanne


Sonntag, 20. Mai 2012

Yin Yang - Wandbehang


Die letzten Wochen arbeitete ich an einem Yin Yang - Wandbehang. Da ich keine Anleitung dafür hatte, suchte ich mir als erstes dieses Yin Yang Zeichen im Internet  und vergrößerte es um ein Vielfaches. Als ich es schließlich auf meiner gewünschten Größe hatte, druckte ich es auf sechs DIN A4 Blätter aus,  klebte diese  mit Tesa zusammen und schnitt das Symbol  als Ganzes aus. Und schon hatte ich meine Schablone. Als erstes übertrug  ich den  Kreis auf den weißen Stoff  und hinterlegte ihn mit einem Vlies. Ich nähte entlang der aufgezeichneten Linie und schnitt den Kreis vorsichtig mit dem Rollschneider aus. Den schwarzen Stoff schnitt ich mittels der Schablone aus und applizierte ihn mit Vlisofix an den Rändern auf den weißen Stoff. Das war einfacher als beide Stoffe mit einer runden Naht aneinanderzunähen. Mit dem kleinen schwarzen und weißen Kreis habe ich es ähnlich gemacht.

Als nächstes schnitt ich den schwarz-roten Hintergrundstoff zu und versah ihn mit einem roten und schwarzen Rand. Als letztes nähte ich das schon gequiltete Yin Yang Symbol auf den Hintergrundstoff mit einem Zickzack Stich auf. Aus den übrig gebliebenen Stoffresten setzte ich die Rückseite zusammen.



Zum Aufhängen habe ich in jeder Ecke ein Stoffquadrat einmal gefaltet und mit der Einfassung angenäht.



Eine schöne Woche wünscht Euch
Susanne


Sonntag, 13. Mai 2012

Ruby's Party Bag


Nachdem das mit der ersten Tasche doch recht gut geklappt hat, habe ich gleich einen zweiten Versuch gestartet. Im Moda Bake Shop fand ich diese Anleitung von Nicole Willmore für eine kleine süße Tasche. Da ich Ruby Stoffe vorrätig habe, ging es gleich an die Arbeit. Verwendet habe ich Ruby, Swoon Floral (55030-11), Ruby, Jitterbug Aqua (55034-12) und Moda Bella Solid Tomato Soup (9900-42). Nächste Woche bekommt meine kleine Nichte diese Tasche:




Einen schönen Sonntag wünscht

Susanne

Freitag, 11. Mai 2012

Meine erste Tasche


Schon seit langem wollte ich mal eine Tasche nähen, hatte aber irgendwie noch nicht den richtigen Schnitt gefunden. In den letzten Tagen habe ich dann ein bisschen gesucht und bin dabei auf diese Anleitung gestoßen.

Als Innenfutter habe ich eine alte Jeans genommen. Da der Jeansstoff etwas fester ist, gibt er der Tasche auch mehr Stabilität.


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Susanne


Donnerstag, 10. Mai 2012

Sunkissed Quilt fertig


Ich habe eine ganze Weile gebaucht, aber nun ist der Sunkissed Quilt gequiltet, eingefasst und sogar schon mit der Maschine gewaschen. Ich gebe nicht gerne einen Quilt weg, der noch nicht gewaschen ist. In der Regel laufen Stoff und Vlies ja noch etwas ein. Damit der neue Besitzer nicht erschrickt über das veränderte Aussehen, wasche ich alle Quilts, bevor sie das Haus verlassen.

Diesen Quilt habe ich aus dem grau/weißen Sunkissed Stoff (5444-25) und Moda Bella Solid (9900 98) genäht. Gefüttert ist er mit einem Baumwollvlies.


Hier noch ein kleines Detail:



Und hier könnt Ihr das Quiltmuster etwas besser sehen (noch vor dem Waschen):


Lieben Gruß

Susanne

Freitag, 4. Mai 2012

Flurry Kissen


Die beiden Kissen aus den Flurry Charm Packs sind fertig geworden. Ich muss nur noch den Reißverschluss einnähen. Alle vier Tops habe ich mit einem Vlies und einem Backing versehen. Dazu habe ich Moda Bella Solid Gray (9900-83)  verwendet. Alle Tops wurden unterschiedlich frei Hand gequiltet. Hier zwei Detailaufnahmen von der Rückseite:



Nächste Woche können dann die fertigen Kissen die Heimreise zu Hannah antreten.






Ein schönes Wochenende wünscht

Susanne

Mittwoch, 2. Mai 2012

Nähnachwuchs



Meine junge Freundin Hannah (8 Jahre) hat mir letzte Woche einen Brief geschickt. Inhalt waren unter anderem diese 4 Tops.




In den Ferien hat Hannah 2 Charm Packs „Flurry“ von Kate Spain vernäht. Ich finde sie hat ihre Sache gut gemacht! Nun darf ich daraus 2 Kissenbezüge für sie machen. Damit fange ich morgen an.
Schaut auch bei Esther vorbei.
Lieben Gruß
Susanne


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...